Nele

Nele, Katze aus Spanien, Profilbild
ID 82
Name Nele
Rasse EKH
Farbe getigert
Geschlecht weiblich
Alter 1-2 Jahre
Einzelkatze Nein
Haltung Wohnungskatze. Wenn Freigang, dann nur gesichert.
Beschreibung Ich heisse Nele. Früher wurde ich nur Mieze genannt. Früher habe ich auf einem Bauernhof gelebt. Man hat sich kaum um uns Katzen gekümmert. Gelegentlich hat mir der alte Bauer mal über den Rücken gestreichelt, es gab morgens und abends Milch und manchmal, wenn wir Glück hatten etwas Trockenfutter. Ich bin halt so durchgekommen. Ich war die kleinste Katze auf dem Hof.

Dann, diesen Sommer, als ich gerade kurz vor der Geburt stand, ist der alte Bauer gestorben. Mit einem Mal war alles anders, meine ganze Welt wurde zerstört. Die Kühe kamen weg und der neue Besitzer hat uns verjagt. Er drohte, uns alle zu vergiften. Die Nachbarn wollten die anderen Katzen aufnehmen, nur mich und meine Babys wollte keiner; ich war ihnen zu scheu. Eines Tages kam jemand mit einem Käfig und ich wurde mit meinem kleinen Mädchen Michiko gefangen. Meine beiden kleinen Söhnchen waren in Panik weggelaufen und wir wurden ohne sie weggebracht. Ich war mein Lebtag lang draussen, aber plötzlich waren Michiko und ich in einem kleinen gefliessten Raum untergebracht. Ich habe gut auf meine Tochter aufgepasst, sie war alles, was ich noch hatte.

Dann wurden wir weggebracht in einen Ort namens München. Dort waren wir in einem grösseren, schöneren Raum. Es gab gutes Essen, aber ich hatte immerzu Angst, dass sie mir mein einziges Baby auch noch wegnehmen. Eines Tages passierte ein Wunder: die Frau mit dem Käfig brachte mir meine Söhnchen! Ich war so glücklich, obwohl es mir nicht gut ging; ich konnte nur schwer atmen. Dann wurde ich sehr krank. Es kamen fremde Menschen, die mich gestochen haben, aber es wurde immer schlimmer. Eines Abends wurde ich in einen Korb gesetzt und weggebracht, ohne meine Babies! Aber ich war da schon viel zu schwach, um mich zu wehren. Ich kam in ein Haus, wo man viele Dinge mit mir tat; da ich nicht essen wollte, bekam ich einen Schlauch in den Magen und hing die ganze Zeit an so einem Tropf.

Irgendwann, ich hatte jedes Zeitgefühl verloren, kam die Frau, die sich zuvor um uns gekümmert hatte, und holte mich heim. Ich wurde sechsmal am Tag durch den Schlauch gefüttert und langsam wurde ich kräftiger. Ich war wieder in einem ganz kleinen Raum. Als es mir besser ging, durfte ich umziehen und da waren meine Kinder! Ich war so glücklich, dass ich auf der Stelle wieder Appetit bekam. Jetzt geht es mir so gut, wie schon lange nicht mehr.

Ich wurde gern noch einmal umziehen an einen Ort, wo man versteht, dass ich zwar gern gestreichelt werden will, aber Angst bekomme, wenn man mich hochhebt. Ich würde gern in der Garten können. Am schönsten wäre es, wenn mein Sohn Cay miteinziehen dürfte, denn ihn liebe ich über alle Maßen.

Nele ist kastriert, geimpft und negativ auf FIV und FELV getestet
Eingestellt am 29.09.2010
Aufenthaltsort Deutschland
Befindet sich noch in der Perrera Nein
Befindet sich in einer deutschen Pflegestelle Nein
Hinweise Wir freuen uns riesig, dass Nele in ihrem wunderschönen Zuhause bleiben darf. (Der webmaster würde gerne mit dort einziehen!!)
Pate(n) Christine B.
Fotos Nele, Katze aus Spanien, Bild 1 Nele, Katze aus Spanien, Bild 2 Nele, Katze aus Spanien, Bild 3 Nele, Katze aus Spanien, Bild 4 Nele, Katze aus Spanien, Bild 5