Tausendschön

Tausendschön, Katze aus Spanien, Profilbild
ID 4162
Name Tausendschön
Rasse EKH
Farbe tricolor
Geschlecht weiblich
Alter (geb. ca. 2020)
Einzelkatze Nein
Haltung Wohnungskatze. Wenn Freigang, dann nur gesichert.
Beschreibung Es war einmal vor langer Zeit in einem weit entfernten Land. Da lebte ein kleines Katzenmädchen (geb. ca. 2020), dem waren Vater und Mutter gestorben und es hatte weder Brüderlein, noch Schwesterlein, dass sich um es gekümmert hätte. Und so lebte es einsam und allein und hatte niemanden, der es wärmte und niemandem, der ihm Futter brachte. Das kleine Katzenmädchen hatte kaum etwas zu essen und oft musste es hungrig schlafen gehen. Nicht einmal ein Bett hatte es, denn es hatte kein Zuhause und musste auf der Straße leben.

Eines Tages, als es wie immer um ein Stückchen Brot bettelte, dass ihr ein Mensch wohl hinwerfen möge, da begegnete ihm ein alter, weiser Hund, der vor einem Geschäft lag. Er war weit bekannt unter den Tieren, denn er hatte ein eigenes Körbchen, ein eigenes Halsband und einen eigenen Menschen, der ihn sogar nun versorgte, da er alt und gebrechlich wurde. Das Kätzchen fragte den Hund, wie er seinen Menschen bekommen habe und der weise Hunde antwortete: „Hinter den sieben Bergen und den sieben Meeren lebt eine Fee. Wenn du zu ihr gelangst und sie zum Lachen bringst, erfüllt sie dir einen Wunsch.“

Und so fasste das kleine Katzenmädchen neuen Mut und machte sich auf den Weg über die sieben Berge und die sieben Meere. Als es durch einen dunklen Wald ging, traf es auf einen Drachen und obwohl das Kätzchen versuchte, ihn nicht zu behelligen, wurde der Drache sehr böse und verletzte es schwer. Das Katzenmädchen lag auf dem Waldboden und dachte schon, sein letztes Stündlein hätte ihm geschlagen, doch da erschien auf einmal in der Dunkelheit ein helles Licht und in dem Licht erkannte es die gute Fee, die es gesucht hatte. Die Fee beugte sich hinab und sagte: „Bisher hast du keinen Namen getragen, doch von heute an soll dein Name Tausenschön sein.“

Die kleine Tausendschön wurde von der Fee in ihr Haus gebracht. Dort gab es allerlei wunderliche Dinge und viele andere Katzen spielten dort herum oder dösten im Sonnenlicht. Da gab es eine magische Schüssel, voll mit den leckersten Speisen, die Tausendschön je gekostet hatte und wann immer sie den letzen Krümel herausgeschleckt hatte, füllte er sich wieder. Die Betten im Haus der Fee waren weicher als alles, was sie je gefühlt hatte. Sie versank darin und schlummerte ein. Am nächten Morgen kitzelte sie ein Sonnenstrahl wach und Tausendschön spürte, dass die Magie der Fee gewirkt hatte und ihre Schmerzen und Wunden verschwunden waren. Sie bedankte sich artig bei der Fee und erzählte ihr von dem alten Hund, der sie zu der Fee geschickt hatte. „Und wenn ich dich zum Lachen bringe, dann schenkst du mir ein Zuhause! Doch ein Zuhause kann gar nicht besser sein, als dieses hier. Vielleicht sollte ich bei dir bleiben.“

„Oh kleine Tausenschön“, sagte da die Fee, „Dein kleines Katzenherz hat schon so viel Kummer erfahren, dass du meine bescheidene Hütte als Palast ansiehst. Doch lass dir sagen: in dem weit entfernten Land, da ist dein wirkliches Ziel. Dort gibt es ein Zuhause für dich. Hier kannst du nicht bleiben, aber ich werde dir helfen ein Zuhause zu finden.“

Tausendschön war sehr aufgeregt und hörte sich an, was die gute Fee ihr von ihrem Zuhause erzählte: „Dort wirst du immer leckeres Futter haben und einen Freund, der mit dir spielt. Ich weiß, dass du nicht alleine sein magst, also kannst du auch einen Freund auf deine Reise mitbringen. Dort könnt ihr durch euer Zuhause tollen und Schabernack mit den Menschen treiben. Glaub mir, sie sind nicht so gruselig, wie du denken magst. Ich werde für dich und jede andere Katzen hier das beste Zuhause finden, dass ihr euch vorstellen könnt. Und wenn ihr euch auf eure Reise macht, dann werde ich für dich lachen.“

Da fasste Tausendschön neuen Mut und beschloss geduldig zu sein und der guten Fee zu vertrauen. Eines Tages würde ihr Märchen schon wahr werden.

Unsere Tausendschön ist gechippt, geimpft, kastriert und negativ auf FIV und FeVL getestet. Bis sie ihr eigenes Happy End findet, würde sie sich freuen, wenn liebe Paten ihre Versorgung unterstützen.
Eingestellt am 27.12.2022
Aufenthaltsort Spanien
Befindet sich noch in der Perrera Nein
Befindet sich in einer deutschen Pflegestelle Nein
Hinweise <keine>
Pate(n) Christine M.
Fotos Tausendschön, Katze aus Spanien, Bild 1
  Patenschaft für diese Katze übernehmen
Geschenk-Patenschaft für diese Katze beantragen