Noah

Noah, Kater aus Spanien, Profilbild
ID 3964
Name Noah
Rasse EKH
Farbe grau getigert/ weiß
Geschlecht männlich
Alter geb. ca. 2017/ 2018
Einzelkatze Nein
Haltung Wohnungskatze. Wenn Freigang, dann nur gesichert.
Beschreibung Noah (geboren ca. 2018/2019), einer von Spaniens vielen unfreiwilligen Streunern, hatte noch einmal Glück im Unglück: Er wurde von einem Auto angefahren. Den Autofahrer kümmerte es nicht weiter, dass dort ein Lebewesen schwer verletzt am Straßenrand lag, und fuhr weiter. Stattdessen wurde eine Passantin auf den Kater aufmerksam: Noahs Hinterbeinchen waren offensichtlich gelähmt, doch mit schierem Überlebenswillen schleppte sich der Kater noch vorwärts.
Die Frau brachte es nicht übers Herz, Noah seinem Schicksal zu überlassen. Er muss furchtbare Schmerzen gehabt haben. Lange hätte der kleine Kämpfer nicht mehr durchgehalten. Also hob sie den Kater auf und brachte ihn zum Tierarzt.

Zum Glück waren Noahs Verletzungen behandelbar. Die Frau pflegte den kleinen Tiger gesund, doch leider konnte sie ihn nicht behalten. Sie überlegte, ihn zurück auf die Straße zu setzen. Glücklicherweise erfuhr unsere Tierschützerin Ana von dem Kater. Sie fand, dass Noah in seinem kurzen Katzenleben schon genug Unglück widerfahren war und holte ihn zu sich. Somit bekommt der tapfere Überlebenskünstler die Chance auf ein gutes, dauerhaftes Zuhause.

Eine liebe Namenspatin hat Noah nicht nur seinen Namen geschenkt, sondern legte auch den Grundstein für Noahs Versorgung. Vielen Dank dafür!

Derzeit muss Noah sich auf der Finca noch eingewöhnen. Weitere Informationen, wie er sich mit anderen Katzen und Menschen versteht, werden wir ergänzen, sobald der kleine Mann sich etwas an seine neue Situation gewöhnen konnte. Es hat sich in relativ kurzer Zeit doch sehr viel verändert im Leben des hübschen Tigers.

Aus dem Hebräischen kommend, bedeutet Noahs Name auch „der Tröstende“. Wer ist bereit, sich in schweren Zeiten dicht an Noahs Pelz zu schmiegen und sich von dem lieben Kater trösten zu lassen? Im Gegenzug wünscht sich Noah nur ein liebevolles Zuhause, in dem man ihn gern hat und ihn so verwöhnt, wie es der kleine Kater verdient hat. Er soll nie wieder so unbeachtet um sein Leben kämpfen müssen wie auf der Straße.

Update Mai 2022:
Mittlerweile konnte sich Noah ein wenig eingewöhnen. Es hat sich in relativ kurzer Zeit doch sehr viel verändert im Leben des hübschen Tigers.
Es ist kaum überraschend, dass Noah sich nach seinem Unfall etwas anders fortbewegt. Er belastet seine Pfötchen unterschiedlich und vorsichtig. Das scheint er selbst ein wenig doof zu finden: Er sitzt und liegt daher viel.
Was die Pfleger betrifft, so hält Noah im Augenblick lieber noch etwas Abstand. Es wird vermutlich etwas dauern, sein Vertrauen zu gewinnen. Und in Spanien sind die Bedingungen für schüchterne Katzen natürlich auch nicht ideal, denn für den Aufbau von Vertrauen ist einfach keine Zeit übrig.

Aus dem Hebräischen kommend, bedeutet Noahs Name auch „der Tröstende“. Wer ist bereit, sich in schweren Zeiten dicht an Noahs Pelz zu schmiegen und sich von dem lieben Kater trösten zu lassen? Im Gegenzug wünscht sich Noah nur ein liebevolles Zuhause, in dem man ihn gern hat und ihn so verwöhnt, wie es der kleine Kater verdient hat. Er soll nie wieder so unbeachtet um sein Leben kämpfen müssen wie auf der Straße.

Bei seiner Ausreise ist Noah kastriert, geimpft und gechipt. Bis es endlich soweit ist, freuen wir uns auch über liebe Paten, die seine Versorgung finanziell unterstützen.
Eingestellt am 20.02.2022
Aufenthaltsort Spanien
Befindet sich noch in der Perrera Nein
Befindet sich in einer deutschen Pflegestelle Nein
Hinweise <keine>
Pate(n) Afra & Bianca E. (Namenspaten)
Fotos Noah, Kater aus Spanien, Bild 1