Woolen (mit Cotton) (I)

Woolen (mit Cotton) (I), Kater aus Spanien, Profilbild
ID 3880
Name Woolen (mit Cotton) (I)
Rasse EKH
Farbe grau getigert/ weiß
Geschlecht männlich
Alter geb. ca. 05/2021
Einzelkatze Nein
Haltung Wohnungskatze. Wenn Freigang, dann nur gesichert.
Beschreibung Unter einem Motorrad bekam eine sehr junge und verwilderte Katzenmutter ihre sechs Babys. Ein denkbar ungeeigneter Platz, um den Kleinen während einer kalten Regenfront Schutz zu bieten. Als unsere spanischen Tierschutzkollegen zu Hilfe gerufen wurden, waren zwei Babys bereits tot, zwei weitere starben kurz darauf in der Pflegestelle, wo die kleine Familie unter Rücksichtnahme auf die völlig scheue Katzenmutter in einem separaten Raum untergebracht wurde.

Die beiden verbliebenen Babys, Cotton und Woolen (geb. ca. 05/2021), schienen sich zunächst gut zu entwickeln. Sie tranken, krabbelten und reagierten adäquat auf optische Reize. Doch mit vier Wochen waren sie kleiner als üblich und versuchten weder zu stehen noch zu laufen. Die Diagnose lautete Ataxie, vermutlich durch eine Infektion der Mutter mit Katzenseuche während der Schwangerschaft.

Die beiden Brüder haben inzwischen gute Fortschritte gemacht, sind jedoch durch eine deutliche Gangunsicherheit gehandicapt. Bislang haben sie keine anderen Katzen kennengelernt aber da sie sehr freundlich und aufgeschlossen sind, wären sie sicherlich mit souveränen Katzen, die sich nicht durch das wacklige Gangbild irritieren lassen, gut zu vergesellschaften.

Cotton und Woolen sind junge Katerchen, die wie alle gesunden Katzenkinder neugierig sind und etwas erleben möchten. Die Gefahren muss man bei ihnen daher gut im Auge behalten. Kletterbäume sollten niedrig und Lieblingsplätze durch Hilfsrampen gut zugänglich sein. Beide lieben Spiele mit der Katzenangel, die perfekt geeignet ist, die Muskeln zu trainieren. Sie sollte aber nicht unbeaufsichtigt herumliegen, damit sie sich nicht in der Schnur verheddern können.

Regelmäßiges Training ist wichtig, um die motorischen Abläufe zu verbessern und den Gang sicherer zu machen. Hierzu gehören Bewegungs- und Gleichgewichtsübungen und Laufübungen auf unterschiedlichen Untergründen. Generell gibt Teppichboden mehr Grip unter die Pfötchen als glatte Fliesen oder Parkett. Besonders wichtig ist das anschließende Dehnen und Massieren der beanspruchten Muskulatur. Für Cotton und Woolen ist das das perfekte Wellnessprogramm und die kleinen Genießerchen haben sich währenddessen an zusätzliche Küsse und Schmuseeinheiten gewöhnt.

Auch das Katzenklo benutzen die beiden gut. Es sollte offen und groß sein und einen niedrigen Einstieg haben. Eine Gummimatte schützt vor dem Ausrutschen beim Hineinklettern.

Ein wichtiges Thema ist die Ernährung, die bei Ataxiekatzen hochwertig und gehaltvoll sein sollte, da durch die Bewegungsstörungen vermehrt Kalorien verbraucht werden.
Beide Brüder haben eine angeborene Fehlanlage der Zähne (Hypodontie), so dass sie Probleme haben, knuspriges Katzenfutter zu essen. Sie werden mit gutem Nassfutter versorgt, dem zusätzlich noch Wasser zugesetzt wird. Das Trinken finden sie inzwischen blöd, da sie sich dabei oft das Köpfchen nass gemacht haben. Auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sollte man daher besonders achten. Trockenfutter kann zermahlen und mit Wasser verrührt angeboten werden. Erhöhte Fressnäpfe und die Möglichkeit, sich beim Fressen anzulehnen, um sicherer zu stehen, machen die Mahlzeiten deutlich attraktiver.

Ein Katzenpärchen wie Cotton und Woolen stellt eine lebenslange besondere Verantwortung und Zuwendung dar. Doch man wird mit zwei zauberhaft liebenswerten Katerchen belohnt, die es nach ihrem so schweren Start ins Leben ganz besonders verdient haben, das weltbeste Zuhause zu finden. Kinder sollten schon älter und vernünftig sein und beiden ihre Ruhezeiten zugestehen. Auch sind Ataxie-Katzen deutlich geräuschempfindlicher, so dass kein ständig lauter Trubel herrschen sollte. Ansonsten lieben Cotton und Woolen es sehr, wenn man sich mit ihnen beschäftigt und das Ataxie-Bild kann hierdurch eine deutliche Besserung erfahren.

Cotton und Woolen lassen sich durch ihr Handicap nicht beeindrucken, denn für sie ist es Normalität. Sie brauchen also kein Mitleid, sondern tolle Menschen, die sie als das sehen, was sie sind. Zwei ganz besondere und etwas anders normale Traumkaterchen.

Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten Cottons und/ oder Woolens Versorgung finanziell unterstützen.
Eingestellt am 06.10.2021
Aufenthaltsort Spanien
Befindet sich noch in der Perrera Nein
Befindet sich in einer deutschen Pflegestelle Nein
Hinweise <keine>
Pate(n) <keine vorhanden>
Fotos Woolen (mit Cotton) (I), Kater aus Spanien, Bild 1
Videos
  Vermittlungsanfrage für diese Katze starten