Panchi (I)

Panchi (I), Katze aus Spanien, Profilbild
ID 3382
Name Panchi (I)
Rasse EKH
Farbe Rotweiß-getigert
Geschlecht weiblich
Alter Ca. 3 Jahre
Einzelkatze Nein
Haltung Wohnungskatze. Wenn Freigang, dann nur gesichert.
Beschreibung Diese feige vor dem Tierheimgelände abgestellten Pappkartons kennen unsere spanischen Tierschutzkollegen nur allzu gut. Und immer ist der erste Gedanke "Möge der Inhalt der Schachtel bitte nicht tot, verletzt, krank, unterernährt oder dehydriert sein". Zumindest dieser Wunsch wurde erfüllt. In dem Karton saßen drei Kitten, sehr klein und zart und völlig verängstigt aber ansonsten bei guter Gesundheit. Katerchen Machin und seine Zwillingsschwestern Panchi und Kimchi (alle geb. ca. 06/2017) durften zur besseren Eingewöhnung in eine Pflegestelle ziehen.

Um richtig anzukommen brauchten die drei sensiblen Geschöpfe eine Weile, doch eine liebevolle Pflegestelle kann einem zarten Seelchen die Ruhe und Geborgenheit bieten, die es im Tierheim nicht bekommen könnte. Das Gute an einer Pflegestelle ist, das es sich fast wie ein Zuhause anfühlt. Das Schlechte ist, dass man nicht wie am Vermittlungstag im Tierheim gesehen und adoptiert werden kann. Machin, Kimchi und Panchi lebten sich großartig ein. Sie genossen die Nähe ihrer Menschen und lebten friedlich mit weiteren Artgenossen, einem Hund und sogar Degus zusammen. Alles hätte so schön sein können, wenn es nicht NUR eine Pflegestelle gewesen wäre. Denn nach beinahe drei Jahren mussten die drei Geschwister nun ihren Platz für Notfälle räumen und ins Tierheim umziehen.

Für Machin, Kimchi und Panchi war das ein Riesenschock. Sie verstanden ihre kleine und bislang heile Welt nicht mehr. Aus den fröhlichen und aufgeschlossenen Samtpfötchen wurden ängstliche und zurückgezogene Unglückshäufchen. Doch auch, wenn es für Machin, Kimchi und Panchi ein Rückschritt in ihrer Entwicklung war, so haben sie doch zum Glück nicht alles vergessen. Nach und nach gewannen sie wieder Zutrauen zu den neuen Menschen und begannen, die Streicheleinheiten nicht nur über sich ergehen zu lassen sondern auch zu genießen. Allerdings ist unter Tierheimbedingungen noch ein wenig Phantasie nötig um sich vorzustellen, dass Machin in der Pflegestelle eine regelrechte Plaudertasche war, die sich am allerliebsten das Bäuchlein richtig durchknubbeln ließ. Die Damen profitierten von ihrer großen Neugier, die es leichter machte, die neue Umgebung zu erkunden.

Nun wünschen wir uns für die drei Schätzchen, dass sie jetzt endlich gesehen werden und ihre Chance für ein richtiges Zuhause bekommen. Dass sie Zwillinge sind, ist unverkennbar. Alle haben sich für die hübsche Kombination aus feurigem Rot und frischem Weiß entschieden. Und die beiden Mädels betören noch zusätzlich mit atemberaubend schönen Augen in der Farbe von Kastanienhonig.

Um Machin, Kimchi und Panchi wieder zu den lebenslustigen, anhänglichen und verschmusten Schnäuzchen zu machen, die sie in Wirklichkeit sind, ist anfangs etwas Geduld erforderlich, denn der mit einem leider langen Transport verbundene Umzug, neue Menschen und Tiere werden natürlich erst einmal Stress bedeuten. Doch das ist für unser Trio die Investition in eine glückliche Zukunft. Man sollte ihnen also erst einmal die Ruhe und Zeit zugestehen, die sie brauchen, um sich richtig einzuleben. Dann allerdings wird man sicherlich positiv überrascht sein, welch wundersame und wunderschöne Wandlung alle drei durchmachen. Machin, Kimchi und Panchi sollten auf jeden Fall wieder Artgenossen zum Spielen und Kuscheln bekommen. Auch ein katzenfreundlicher Hund wäre für sie kein Problem. Und natürlich können sie auch sehr gerne zu zweit (besonders Machin und Kimchi lieben sich sehr) oder gar zu dritt die aufregende Reise ins Glück antreten.

Machin, Kimchi und Panchi werden in Wohnungshaltung vermittelt. Ein gesicherter Balkon oder zumindest ein abgenetztes Fenster für ein Näschen Frischluft würde ihr Glück perfekt machen.

Machin, Kimchi und Panchi sind bereits kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf FIV und FeLV getestet.

Machin, Kimchi und Panchi haben mutig einen ersten großen Schritt gemacht. Gehen Sie ihnen entgegen?

Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten Machins, Kimchis und Panchis Versorgung finanziell unterstützen.
Eingestellt am 21.08.2020
Aufenthaltsort Madrid
Befindet sich noch in der Perrera Nein
Befindet sich in einer deutschen Pflegestelle Nein
Hinweise <keine>
Pate(n) <keine vorhanden>
Fotos Panchi (I), Katze aus Spanien, Bild 1 Panchi (I), Katze aus Spanien, Bild 2 Panchi (I), Katze aus Spanien, Bild 3 Panchi (I), Katze aus Spanien, Bild 4 Panchi (I), Katze aus Spanien, Bild 5 Panchi (I), Katze aus Spanien, Bild 6 Panchi (I), Katze aus Spanien, Bild 7
  Patenschaft für diese Katze übernehmen
Geschenk-Patenschaft für diese Katze beantragen
Vermittlungsanfrage für diese Katze starten