Giulio

Giulio, Kater aus Spanien, Profilbild
ID 3247
Name Giulio
Rasse EKH
Farbe Schwarz
Geschlecht männlich
Alter geb. ca. 2016
Einzelkatze Ja
Haltung Wohnungskatze. Wenn Freigang, dann nur gesichert.
Beschreibung Die Bereitschaft, einem Tier in Not zu helfen, ist sehr unterschiedlich. Erweicht ein hilfloses, niedliches Jungkätzchen deutlich mehr Herzen, so werden verletzte und kranke Katzen meist links liegen gelassen. Wie viele Passanten mögen wohl an dem armen Giulio (geb. ca. 2016) vorbeigelaufen sein, bis ihm endlich geholfen wurde? Giulios große und tiefe Halswunde war zweifelsohne kein schöner Anblick. Doch gerade deshalb brauchte besonders er die Hilfe so nötig. Giulio muss wohl einen Unfall gehabt haben. Was ihm genau passiert ist, werden wir nie erfahren. Fell und Haut hingen wie Fetzen an ihm herunter. Die Wunde hatte sich bereits infiziert und unbehandelt, hätte er nicht mehr lange überlebt.

Giulio wurde auf unserer Finca aufgenommen und befand sich über lange Zeit in Behandlung. Zu allem Unglück hatte er noch eine schwere Hautreaktion und verlor den größten Teil seines Fells. Nur noch am Kopf und an den Beinen war er behaart und sah ganz erbärmlich aus.

Und seine Pechsträhne hielt an. Giulio wurde im Rahmen seiner Behandlung positiv auf FIV getestet. Da Katzen mit einem positiven Testergebnis leider ganz schlechte Vermittlungschancen haben, war dies für Giulio wohl das größte Unglück.
Zur Entschädigung durfte Giulio wenigstens in eine Pflegestelle umziehen. Hier kam der süße Schatz endlich einmal zur Ruhe und entwickelte sich von einem armseligen Tröpfchen in einen wahren Prachtpanther. Der Vorher-Nachher-Effekt ist bei Giulio wirklich erstaunlich und man kann kaum glauben, dass es sich um denselben Kater handelt.

Was sich auf der Finca schon abzeichnete, verfestigte sich nun in der Pflegestelle. Giulio mag keine anderen Katzen in seiner Nähe. Zunächst hatten wir gedacht, dass es an seinem gesundheitlich desolaten Zustand lag, dass er Artgenossen nicht tolerierte. Doch ein erneuter „Katzentest“ zeigte, dass seine Abneigung doch dauerhafter Natur ist. Vielleicht musste er sich auf der Straße zu lange dem Konkurrenzkampf stellen oder er hatte schlechte Erfahrungen machen müssen – was auch immer sein Grund ist – Giulio möchte ohne Katzengesellschaft leben.

Menschen hingegen liebt Giulio. Besonders wenn sie sein wieder wunderschönes Lackpelzchen kraulen. Giulio genießt die ungeteilte Zuwendung seines Pflegefrauchens sehr und zeigt sich erkenntlich, in dem er alle Register eines Schmusekaters zieht. Seine Position als Einzelprinz mag man ihm nach all den Strapazen, die er erleiden musste, gerne zugestehen.

Für positiv getestete Katzen, die genau wie andere ein wunderbares, langes und erfülltes Leben führen können, ist ein ruhiger und stressfreier Haushalt wichtig. Giulios neue Menschen sollten Zeit und Lust mitbringen, sich mit Giulio zu beschäftigen, denn bei Einzelkatzen muss man ein wenig den Part des Katzenpartners übernehmen. Und sie sollten gerne auch Giulios Hobby – das Schmusen – mit ihm teilen.

Auf welchem Schoß darf Prinz Giulio Platz nehmen?

Stand: 26.01.2021
Eingestellt am 12.05.2020
Aufenthaltsort Spanien
Befindet sich noch in der Perrera Nein
Befindet sich in einer deutschen Pflegestelle Nein
Hinweise Giulio ist am 20.02.2021 in sein neues Zuhause gereist und lebt nun bei Nadine K.
Pate(n) <keine vorhanden>
Fotos Giulio, Kater aus Spanien, Bild 1 Giulio, Kater aus Spanien, Bild 2 Giulio, Kater aus Spanien, Bild 3 Giulio, Kater aus Spanien, Bild 4 Giulio, Kater aus Spanien, Bild 5
Videos