Aria (I)

Aria (I), Katze aus Spanien, Profilbild
ID 3176
Name Aria (I)
Rasse EKH
Farbe Schwarz
Geschlecht weiblich
Alter Ca. 1 Jahr
Einzelkatze Nein
Haltung Wohnungskatze. Wenn Freigang, dann nur gesichert.
Beschreibung Aria (geb. 05/2019) wurde mit ihrer Schwester Sansa in einer Straße in Madrid aufgefunden. Zusammengekauert, wie festzementiert saßen sie zitternd an einem einigermaßen geschützten Fleckchen, inmitten des turbulenten städtischen Treibens. Das Glück war auf ihrer Seite, denn eine tierliebe Frau nahm sich der beiden Geschwister an und brachte sie in ein Tierheim in der Nähe von Madrid. Auf der Straße wären sie elend zugrunde gegangen, denn außer, dass sie sehr klein und ohne Mutter vorgefunden wurden, waren auch beide noch in einem schlechten Zustand. Ihre Augen waren nicht mehr zu retten. Vermutlich hat ein unbehandelter Katzenschnupfen, möglicherweise durch die Mutterkatze übertragen, ganze Arbeit geleistet.

Bei Aria konnten beide Augen erhalten werden, bei Sansa musste aber ein Auge entfernt werden.
Zum Glück wurde ein Platz auf einer Pflegestelle für beide gefunden, dort haben sie sich sehr schnell eingelebt und trotz ihrer Blindheit ist ihr Orientierungssinn erstaunlich, wie man es bei blinden Katzen immer wieder erlebt.

Sie leben dort mit weiteren Katzen zufrieden zusammen und sind sozial und verträglich mit ihnen. Auch Hunde haben sie kennen gelernt und können mit lieben, katzenfreundlichen Exemplaren eine schöne Gemeinschaft haben.

Aria ist die lebhaftere der Geschwister, die auch gerne spielt und auf Entdeckungstour geht. Selbstsicher und neugierig erprobt sie auch das Klettern und nutzt die Wegstrecke Bett, Nachttisch oder auch Stuhl auf Schreibtisch.

Das hübsche Lackfellchen ist absolut lieb, zutraulich und verschmust mit ihren Menschen und sucht Körperkontakt auf dem Schoß oder auch beim gemeinsamen zusammen kuscheln im Bett.

Liebevolle, rücksichtsvolle Kinderhände sind für Aria überhaupt kein Problem.

Aria und auch Sansa haben sich mit ihrem Handicap gut arrangiert und oft fragt man sich, ob sie wirklich nichts sehen. Denn sie flitzen die Treppen auf der Pflegestelle rauf, wie jede sehende Katze auch. Natürlich muss man gerade bei Treppen bedenken, dass diese gegen Durchrutschen gesichert sein müssen, da sie diese Gefahr nicht einschätzen können. Auch das Umstellen von Mobiliar ist bei blinden Tieren nicht gut, da sie sich ihre Laufwege mit Nase, Ohren, Schnurrbart genau festlegen und verinnerlichen. Mit ein wenig Hilfestellung ihrer Menschen in der ersten Zeit, werden sie aber bald sicher und genauso in der Wohnung umher laufen, als hätten sie ihr Augenlicht noch.

Es wäre sehr schön, wenn Aria einen Frischluftplatz auf einem gut gesicherten Balkon haben könnte, sie würde sicher gerne ihr schwarzes Näschen in die Sonne halten und frische Luft genießen.

Aria ist bereits kastriert, geimpft, entwurmt, negativ auf FIV und FeLV getestet und auch bereits gechipt.

Die putzige Aria möchte unbedingt im neuen Zuhause Artgenossen haben und hofft von ganzem Herzen, dass sie mit ihrer kleinen Schwester Sansa zusammen bleiben darf.

Wir freuen uns auch über liebe Menschen, die uns bei der Versorgung von Aria unterstützen.

23.05.2020:

Aria und Sansa sind in ihr neues Zuhause gezogen.
Eingestellt am 03.02.2020
Aufenthaltsort Madrid
Befindet sich noch in der Perrera Nein
Befindet sich in einer deutschen Pflegestelle Nein
Hinweise Aria und Sansa freuen sich auf Kristin F.
Pate(n) <keine vorhanden>
Fotos Aria (I), Katze aus Spanien, Bild 1 Aria (I), Katze aus Spanien, Bild 2 Aria (I), Katze aus Spanien, Bild 3