Baku (Koloniekatze 139)

Baku (Koloniekatze 139), Kater aus Spanien, Profilbild
ID 2721
Name Baku (Koloniekatze 139)
Rasse Siam-Mix
Farbe Red-point
Geschlecht männlich
Alter Ca. 8 Jahre
Einzelkatze Nein
Haltung Wohnungskatze. Wenn Freigang, dann nur gesichert.
Beschreibung Baku (geboren ca. 2011) lebt schon längere Zeit auf der Straße. Der Süße ist schlau. Seit er für die Kastration in die Katzenfalle gegangen ist, geht er dort nicht mehr hinein. Vor einiger Zeit wurde schon einmal versucht, ihn einzufangen, leider ohne Erfolg. Wir hoffen, dass es doch noch gelingt.

Ana kann die Tiere nicht bei sich auf der Finca aufnehmen, da es sich um 100 Katzen handelt. Aktuell kastriert sie sie, lässt sie impfen und setzt sie wieder zurück. Nur Katzen, die krank sind, werden behandelt und bleiben dann auf der Finca, so dass sie dann regulär in die Vermittlung kommen.

Bei ernsthaftem Interesse an Baku kann Ana schauen, was machbar ist. Wir können also nicht garantieren, dass bei einer Anfrage Ingwe auch vermittelt werden kann. Es kommt darauf an, ob er noch da ist (sich fangen lässt) und ob Ana ihn dann auf die Finca holen kann.

Der Hübsche ist sehr lieb und sozial gegenüber anderen Katzen. Menschen gegenüber ist er sehr zurückhaltend. Wer weiß, was er schon alles erleben musste. Gibt ihm trotzdem jemand eine Chance? Auch er möchte nicht den Rest seines Lebens in der Kolonie zubringen.

Über eine Anfrage freut Baku sich sicher sehr, denn das Leben auf Chiclanas Straßen ist hart. Die Gegend ist auch nicht besonders sicher, es gibt dort Straßen, in der Gegend gibt es Leute, die den Tieren Schaden zufügen möchten und im Winter ist es sehr kalt.

Wir freuen uns auch, wenn liebe Menschen die Versorgung von Baku finanziell unterstützen, haben uns aber entschieden, keine reguläre Patenschaft für ihn anzubieten, solange er noch auf der Straße lebt.

06.09.2019:

Lieber Baku, was hast du uns an der Nase herumgeführt. Du solltest eigentlich mit Greyjoy zusammen ein Zuhause bekommen, aber du hast dich einfach nicht einfangen lassen. Du hast uns genarrt und genarrt und dein Freiheitsdrang war so groß, dass du einfach nicht in die Falle gegangen bist.

Nun hat dich dieser Freiheitsdrang das Leben gekostet. Leider hat ein Auto deinem Leben ein Ende gemacht. Wir sind sehr traurig, dass wir dir dieses Schicksal nicht ersparen konnten. Du hättest schon monatelang ein richtiges Zuhause haben können aber das Schicksal hat anders entschieden. Es tut uns sehr leid, dass wir nicht mehr für dich tun konnten. Zumindest wurdest du versorgt und musstest keinen Hunger leiden aber es tut schon sehr weh, dass dein Leben nun so ein Ende genommen hat.

Komm gut über die Regenbogenbrücke, Baku.
Eingestellt am 09.12.2018
Aufenthaltsort Spanien
Befindet sich noch in der Perrera Nein
Befindet sich in einer deutschen Pflegestelle Nein
Hinweise <keine>
Pate(n) <keine vorhanden>
Fotos Baku (Koloniekatze 139), Kater aus Spanien, Bild 1 Baku (Koloniekatze 139), Kater aus Spanien, Bild 2 Baku (Koloniekatze 139), Kater aus Spanien, Bild 3