Happy-End Berichte

6
Bericht vom 27.08.2011
Bijou unser Goldstück!


Es ist jetzt doch schon einige Zeit her, als wir Renata (heute Bijou) zu uns nahmen. Wir mussten genau 25 Tage warten bis Bijou dann tatsächlich nach Deutschland geflogen wurde. So machten wir eine Art "Adventskalender" und strichen jeden Tag ab. Unser "Weihnachtstag" kam immer näher und alles stand schon bereit für unseren Familienzuwachs.
Bijou

Dann endlich konnten wir unser kleines Schwarzes zu uns nehmen! Wir hatten noch nie eine Katze vom Ausland zu uns genommen und wussten nicht, wie dieses schwarze Kätzchen wirklich sein würde. Traf die kurze Beschreibung von "Renata" auch wirklich zu? War Renata wie beschrieben, verschmust, aufmerksam, verspielt und anpassungsfähig? Es war sehr schwierig und auch ungewohnt ein noch nie gesehenes und für uns völlig unbekanntes Kätzchen zu uns zu nehmen. Wir wussten ja auch nicht, wie unser Kater auf den Zuwachs reagierte! Demensprechend waren wir total nervös und sahen immer wieder auf das eine Foto und lasen ihre Beschreibung.

Doch als ich sie zum ersten Mal auf dem Flughafen sah und erst recht auf der Heimfahrt als sie ihr Köpfchen in meine Hand legte, war der Fall für mich klar! Ich hatte mich sofort in dieses kleine Geschöpf verliebt!

Bijou lebte sich sehr schnell ein. Sie genoss, es ständig jemanden um sich zu haben, der ihr die volle Aufmerksamkeit schenkte. Sie hatte so viel Vertrauen zu uns, war so zutraulich, liebte es gestreichelt zu werden und genoss es zu spielen. Unseren Kater beobachtete sie stets mit voller Aufmerksamkeit. Sie beobachtete, wie er sich bewegte, wo er schlief, wie und wann er spielte. Kurze Zeit später machte sie dann genau das, was sie beobachtet hatte. Anfangs waren die Bewegungen noch ziemlich ungeschickt und unpräzise, doch immer mehr verfeinerte sich ihre Spiel- und Bewegungsweise.

Bijou Bijou Bijou

Doch war sie trotz allem noch sehr unsicher. Man merkte dies, da sie mir stets folgte und mir nie von der Seite wich. Die ganze Reise hatte ihr ziemlich zugesetzt, sie hatte Schnupfen und oftmals auch Fieber. Als sie dann zusätzlich noch mehrere kleinere und grössere Knoten im Bauch und Brustbereich bekam, wurden wir unsicher und liessen sie voller Sorge untersuchen!! Zum Glück wurde nach langer Unsicherheit und nach einer operativen Biopsie die Diagnose von gutartigen Zysten, die durch einen gestörten Hormonhaushalt ausgelöst werden können, gestellt.

Bijou Die Reise, der unbekannte Wohnort, auch die fremden Menschen und dann nicht zu vergessen der junge Kater, der voller Kraft und mit voller Freude mit Bijou spielte, hatte ihre Hormone anscheinend ziemlich durcheinander gebracht.

Bijou

Heute, nach 6 Monaten ist Bijou total entspannt, ihre Knoten sind verschwunden und ihr Fell glänzt wie kein anderes! Sie liebt es auf dem Balkon auf dem Katzenbaum in der Sonne zu liegen. Jeden Morgen und jeden Abend legt sie sich auf den Rücken, zeigt mir ihren kleinen wohlgenährten Bauch und verlangt ihre Streicheleinheiten. Danach wird ausgiebig mit Alukugeln, Schnürchen, Bällchen und was auch immer gespielt und mit unserem Kater herumgetobt!!

Bijou




Ich geniesse es jeden Tag aufs Neue sie zu beobachten, mit ihr zu spielen und natürlich auch zu schmusen. Sie so entspannt und so glücklich zu sehen, öffnet mir das Herz! Inzwischen mag auch Louis, unser Kater, unser kleines Schmuckstück! Obwohl es für uns ein Risiko war eine fremde Katze aus dem Ausland aufzunehmen, so würden wir dieses Risiko immer wieder eingehen. Denn dieses kleine Kätzchen versprüht so viel Kraft und Lebensfreude! Wir möchten sie nicht mehr missen.



Die Beschreibung und die wenigen Worte die wir damals hatten, um sie auszuwählen trafen absolut auf Bijou zu. Wir hätten Bijou (damals Renata) nicht besser beschreiben können! Für dies, für die sehr gute Betreuung bei der Vermittlung und natürlich für Bijou möchten wir uns nochmals ganz herzlich bedanken!

Liebe Grüsse

Louis, Bijou, Joël und Maja
Bijou

Zurück zu "Happy-End Berichte"