Happy-End Berichte

17
Bericht vom 10.06.2012
Ein kurzer Bericht von Rhea und Emilio:

Die beiden sind vor einer Woche hier angekommen. Ich denke, sie haben sich für diese kurze Zeit schon ganz gut eingelebt. Rhea hat sich schon nach zwei Tagen beschmusen lassen, was sie mit Schnurren deutlich honoriert.

Rhea


Emilio ist da noch sehr zurückhaltend, lässt mich aber schon näher an sich heran und rennt nicht mehr ganz so schnell weg. Er braucht noch eine gewisse Distanz, setzt oder legt sich dann aber ab.

Emilio


Er beobachtet uns mit Rhea, geht aber auch alleine auf Erkundungstour. Die besten Verstecke hat er in den Kachelöfen gefunden. Einen davon habe ich jetzt aber unzugänglich gemacht.

Emilio


Rhea_Emilio


Wenn wir nach Hause kommen, kommen uns meist beide entgegen. Rhea vorneweg. Sie geht mir auch so manches mal hinterher.

Rhea


Das Futter hat es beiden angetan, wobei Emilio mehr frisst und solange, bis beide Näpfe leer sind.

Im Katzenbaum haben sie ihren Rückzugsort gefunden.

Rhea


Mit den Fellmäusen wird auch schon gespielt, wobei drei vorhanden sind. Aber nur die eine, mit der einer der beiden spielt, interessant ist. Mit einer Vorderpfote wird auch schon mal ausgemacht, wer auf bestimmten Plätzen sitzen darf. Ein andermal liegen sie wieder beieinander.

Mein "Hauptfernseher" sind diese beiden Schätzchen. Und es ist schön und tut gut sich um die zwei zu kümmern!

Zurück zu "Happy-End Berichte"