Happy-End Berichte

18
Bericht vom 08.07.2012
Ein Bericht von Skye:

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr mich noch? Ich bin's, eure kleine Skye (so heiße ich noch immer, werde jedoch von meinen beiden "Mamas" auch Skynum, Mäusi oder liebevoll Satansbraten genannt).

skye

skye
Hier in Deutschland ist es eigentlich ganz knuffig, aber es war sooooo kalt, als ich am 02.04.2012 mit Ana gelandet bin!!!!! Wir sind um einiges später angekommen, was die Spannung und Vorfreude meiner Mamas ins Unermessliche steigerte. "Bewaffnet" mit einer rosa Katzentransportbox blickten sie immer wieder aufgeregt zu dieser Tür, die sich einfach nicht öffnen wollte. Nur gut, dass auch andere Adoptanten und einige vom Sieben-Katzenleben-Team anwesend waren. Die ein oder andere sehr nette Unterhaltung linderte die Ruhelosigkeit doch ein wenig. Dann endlich!!!! Ana!!!!!! Sie schob uns auf einem Gepäckwagen zunächst in einen Waschraum, um uns so schonend wie möglich in die mitgebrachten neuen Boxen zu setzen. Die erste Hürde war geschafft!!!! Im neuen Zuhause habe ich's meinen beiden Mädels aber erstmal gezeigt... indem ich mich NICHT gezeigt habe! Da könnte ja jeder kommen! Nur schnell aufs Klo (Leute, das war wirklich DRINGEND!) und ab unters Bett. Und euer Futter? Pah, das könnt ihr selbst essen! Nicht mit mir!

Angi und Ines haben sich große Sorgen um mich gemacht, deshalb brachten sie mich am dritten Tag meines Hungerstreiks in die Klinik ihres Vertrauens. Es war aber zum Glück alles in Ordnung, ich bekam eine kleine Spritze und durfte wieder nach Hause. Meine kleine Welt erhellte sich, als ich zusammen mit meinen zwei Kameraden, dem Siamkater Kaba und der Hauskatze Lilly, die Wohnung erkunden durfte! Die beiden Fellnasen duldeten meine Anwesenheit von der ersten Sekunde an. Das fand ich ziemlich nett von ihnen. Stellt euch vor, sie ließen mich sogar gleich neben ihnen essen! (Ja, ich hatte eingesehen, dass mich die Nahrungsverweigerung nicht weiter brachte. Und Himmel noch mal, wenn man dann noch mit Katzenmilch und Katzenstäbchen bestochen wird, kann man doch mal schwach werden, oder?)
skye
Mittlerweile bin ich aufgetaut. Ich schlafe auf der Couch und im Bett und bin auch ansonsten sehr präsent.

skye


Das Spielen und Actionmachen gehört zu meinen größten Hobbys. Da Lilly schon 10 Jahre alt ist, bin ich meistens gnädig zu ihr und begnüge mich mit Kaba. Der kann das vertragen.

skye


So, meine Lieben, wie ihr jetzt wisst, geht es mir hier sehr gut. Ich werde geliebt, gehegt und gepflegt. Ich danke (natürlich auch im Namen meiner Mamas) dem Team von Sieben-Katzenleben, besonders Ana und Nadine, für alles, was sie für mich getan haben. Ihr habt mir ein schönes Leben ermöglicht und was kann man sich mehr wünschen???

Eure kleine Skye

P.S. Zum Abschluss noch ein paar Bilder, die für sich sprechen!

skye


skye


skye


Zurück zu "Happy-End Berichte"