Happy-End Berichte

20
Bericht vom 12.08.2012
Pips (Azar) der kleine Wirbelwind

Hallo ihr Lieben!

Endlich komme ich dazu, Euch von meinem neuen Zuhause zu berichten!

Am 3. März habe ich ziemlich spontan noch einen Platz im Flieger nach Frankfurt ergattern können. In meinem neuen Zuhause haben alle fleißig die Daumen gedrückt, denn bis zum Start der Maschine wussten sie nicht, ob ich einen Platz bekommen habe, oder ob der Flieger schon voll war. Doch dann kam endlich die erlösende Nachricht und meine Mama hat sich direkt auf den Weg gemacht, um mich abzuholen.

Sie war furchtbar aufgeregt und wollte mich nicht erschrecken, weil sie dachte, ich sei von der langen Reise müde und ein bisschen ängstlich. Doch: nix da! Schon auf der 3-stündigen Rückfahrt hab ich fast meine Transportbox auseinander genommen, weil ich doch endlich ganz viel kuscheln wollte! Ich habe ganz viel miaut und die ganze Zeit geschnurrt, weil ich fleißig gestreichelt wurde!

Zuhause angekommen, sollte ich dann erstmal alleine in ein Zimmer... das fand ich total doof und hab die ganze Zeit ganz laut gerufen und miaut und es dann auch geschafft, dass meine Mama sich Decke und Kissen geschnappt hat und sich zu mir ins Zimmer gelegt hat. Da konnte ich dann endlich etwas schlafen!

Mir ging es also wunderbar, ich habe mich gleich Zuhause gefühlt und so hab ich meine Mama dann auch überzeugt, die Tür aufzumachen und mich den Rest der Wohnung und vor allem meine Mitbewohnerin Lolle kennenlernen zu lassen!

Ich hab mich rieeeesig gefreut, ein anderes Katzenkindergesicht zu entdecken und bin gleich zu ihr hingelaufen, doch die Kleine war total erschrocken und ist davon gesaust... Ich hab mich dann erstmal damit begnügt, die Wohnung zu inspizieren und gleich ein paar tolle Plätze gefunden!

Azar1

Aber am allerliebsten, das sag ich Euch, lieg ich bei Jemandem auf dem Schoß und lass mich kraulen, da könnt ich stundenlang liegen, ich kann nämlich gar nicht genug vom Kuscheln bekommen!

Naja, nach ein paar Tagen hat Lolle dann gemerkt, dass ich eigentlich ein ganz Lieber bin und wir haben uns langsam angefreundet! ...Wer kann meinem spanischen Charme auch schon widerstehen?!

Und da seht Ihr meine Freundin Lolle:

Azar2

Mittlerweile toben wir durch die Wohnung und richten eine Menge Chaos an!

Azar3

Manchmal hat Lolle aber keine Lust zu spielen, dann muss ich eben selbst kreativ werden und dann spiele ich mit allem(!) was mir grade zwischen die Pfoten kommt!

Azar4
Azar5

Aber manchmal komme ich dann doch zur Ruhe und leg mich immer dahin, wo gerade Jemand ist, und lass es mir gut gehen und besonders gerne lasse ich mir dann auch die Sonne auf das Fell scheinen!

Azar6

Also, ich kann Euch wirklich sagen, mir geht es wunderbar! Ich wickle im Nu alle um den Finger und sorge durch meine Apportier-Künste immer wieder für Lachen und Begeisterung. Eins meiner größten Hobbys ist es nämlich, alle möglichen Papierchen anzuschleppen, auf die Couch hochzuspringen, das Papierchen abzulegen und zu warten bis es Jemand wirft. Dann springe ich freudig auf, laufe schnell los, hole es und das Ganze geht von vorne los! Das könnte ich stundenlang tun...

Und bevor ich mich nun wieder auf die Suche nach neuem Schabernack begebe, möchte ich noch schnell Danke sagen! Danke Ana, Danke an meine Paten Maren M. und Karin S. und von meiner Mama soll ich noch ein Dankeschön an Margit ausrichten, die ihr so toll bei der Suche nach mir geholfen hat!

Zurück zu "Happy-End Berichte"